Kugelschreiber

Artikel 1 bis 24 von 60 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Artikel 1 bis 24 von 60 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Werbeartikel Kugelschreiber – das optimale Werbegeschenk

Er ist und bleibt der Star unter den Streuartikeln: der ganz einfache Kunststoff Kugelschreiber mit ein- oder mehrfarbigen Druck. Ein beliebter und günstiger Werbeartikel. Die Selbstverständlichkeit unter den Give Aways. Heutzutage werden sie nur noch selten im Einzelhandel gekauft. Der Kunde „erwartet“ sie regelrecht als Werbegeschenk. Ergo sind die Werbemittel Kugelschreiber mehr denn je ein Muss.

Doch er kann noch weitaus mehr als günstig sein – der Klassiker der Werbeartikel: In hochwertiger Ausführung, durch Bedrucken oder mit Gravur gestaltet, drückt er Wertschätzung aus, der sich kein Kunde entziehen kann. Kaum ein anderer Werbeartikel ist so vielfältig zu gestalten und einsetzbar und dabei so unentbehrlich wie dieses Werbegeschenk!

Perfekte nachhaltige Werbung mit einem Werbeartikel Kugelschreiber

Warum sind Werbekugelschreiber bei den Unternehmen so beliebt als Give Aways? Ganz einfach. Sie lassen sich viele hundert- und tausendfach bedrucken und reproduzieren. Da kein Kunde sie wegwirft oder unbeachtet liegen lässt, sind sie ideale Träger der Werbebotschaft. Auf jedem Schreibtisch. An jedem Arbeitsplatz. Im Handschuhfach. Neben dem Telefon. In allen Büros, in jedem Schul-Klassenzimmer … einfach überall. Immer gerät Ihr Logo in Augenschein. Immer ist Ihr Slogan zu lesen. Überall ruft sich Ihre Werbebotschaft in Erinnerung. Subtil – aber nachhaltig.

Der Mehrwert, der Kundennutzen – das ist das Eine. Kein anderes Werbemittel bietet eine vergleichbare Spanne von preiswert bis hochwertig. Es gibt günstige und hochwertige Kugelschreiber in schier unendlicher Auswahl. Verschiedene Farben, die vielfältige Auswahl in Design und Preisen, die unterschiedlichsten Schreibleistungen, die unendlichen Veredelungsmöglichkeiten vom Logo Aufdruck bis zur Gravur – welcher andere Artikel kann da mithalten? Man könnte ihn alternativlos nennen, den "Kuli".

Wie funktioniert ein Kugelschreiber?

Ein Kugelschreiber überträgt eine zähflüssige Tintenpaste über eine Kugel auf das Schreibpapier. Beim Schreiben dreht sich die Kugel bzw. sie „rollt“. Dabei nimmt sie von oben aus der Mine die Tinte auf und rollt sie unten aufs Papier ab. Er besteht aus mindestens zwei Bauteilen: dem Gehäuse und der Mine (bei Drehkugelschreibern ist das Gehäuse zweiteilig). Im Gehäuse befindet sich die Minenführung. Die Mine enthält die Tintenpaste. Bei billigen Kugelschreibern ist die Mine fest mit dem Gehäuse verbunden, während sie sich bei etwas hochwertigeren Schreibgeräten austauschen lässt.

Die Mine wiederum besteht aus mindestens drei Komponenten:

  1. dem Tinten-Behälter oder -Röhrchen, meist aus Metall. Im Tinten-Behälter befindet sich die Tintenpaste als Konzentrat
  2. der Schreib-Spitze, meist aus Stahl oder Messing. Sie befindet sich am unteren Ende des Tinten-Behälters und enthält die Halterung bzw. Führung der Kugel
  3. der Kugel, die die Tinte auf das Papier überträgt. Sie wird aus hartem Metall oder extrem harter Keramik gefertigt.

Wussten Sie, dass Kugelschreiber die leistungsstärksten Schreibgeräte sind?

Nicht Bleistift, nicht Füllfederhalter: der Kugelschreiber schreibt am längsten! Er weist die höchste Schreibleistung aus. Bis zu 600 A4-Seiten können mit einem Stift beschrieben werden! Warum? Welt die Tinte so zäh ist und eine so hohe Deckkraft besitzt, dass ihr Verbrauch extrem gering ist.

Warum trocknet die Tinte nicht ein?

Bei etwas hochwertigeren Schreibgeräten bleibt die Tinte über lange Zeiträume flüssig, weil sich über ihr im Röhrchen eine Dichtungsmasse befindet. Diese verhindert, dass Luft an die Tinte gelangt. Anders als Füllfederhalter-Spitzen müssen die Kugelschreiber-Kugeln nicht durch eine Verschlusskappe vor Luft geschützt werden: die Konsistenz der Tinte verhindert das Austrocknen. Drei weitere Vorteile der Tinte: sie trocknet sehr schnell, ist wischfest und zudem meist auch dokumentenecht.

Der Druckknopfkugelschreiber

Sehr verbreitet ist die Bauart des Schreibers mit Druckknopf. Die Kugel liegt geschützt im Gehäuse. Erst durch Betätigen des Druckknopfes wird sie per Federmechanismus herausgeführt und rastet zum Schreiben ein. Bei erneutem Betätigen wandert sie automatisch zurück ins Gehäuse. Bei Drehkugelschreibern wird dies statt durch einen Druckknopf durch Drehung des oberen Gehäuseteils um die eigene Längsachse ausgelöst.

Gasdruckminen-Kugelschreiber

Bei herkömmlichen Kugelschreibern drückt die Schwerkraft die Tinte aus der Mine nach unten. In der Schwerelosigkeit des Weltraums funktioniert dies nicht. Deshalb ließ die US-Raumfahrtbehörde NASA eine Mine entwickeln, deren Tinte per Gasdruck herausgepresst wird. Auch auf der Erde erreichte dieser Typ Schreibgerät Popularität: Er wird als „Space Pen“ vermarktet.

Der Weltrekord-Kugelschreiber

Schon gewusst: Es gibt sogar einen Weltrekord für das beliebte Schreibgerät! Laut Guinness-Buch der Rekorde ist dieser Kuli über drei Meter lang, rund acht Kilo schwer und weist einen Durchmesser von rund 11 Zentimetern auf.

Die Geschichte des Kugelschreibers: Als der „Kuli“ den Krieg gewann

Der Siegeszug des Schreibgerätes begann in der Nachkriegszeit Mitte des 20. Jahrhunderts. Seine Geschichte aber reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Im Jahr 1888 erhielt der Amerikaner John J. Loud ein Patent auf ein Gerät, das dem heutigen Kugelschreiber erstmals ähnelt. 1906 reichte der Kroate Slavoljub Eduard Penkala ein ähnliches Patent ein. Doch es war der Ungar László Józef Bíró, der den Prototyp des modernen Kugelschreibers erfand. Sein Patente für den Stift mit Farb-Mine und rollender Kugel am unteren Ende datieren von 1938. Diese kaufte ihm der Brite Henry George Martin ab. Er stattete die Royal Air Force im Zweiten Weltkrieg mit zehntausenden Kugelschreibern aus. Der Grund: Mit ihnen konnten die Besatzungen auf ihren Feindflügen über Deutschland auch in großen Höhen ohne zu klecksen schreiben. So entschied der Kugelschreiber den Krieg ein Stück weit mit!

Nach dem Krieg avancierte der Stift zum Verkaufserfolg – zuerst in den USA. In Deutschland trugen Unternehmen wie Schmidt oder Schneider entscheidend zu seiner Verbreitung bei. Dies geschah ab den 1950er-Jahren. Übrigens kostete ein Kugelschreiber um 1950 rund 20 D-Mark, ein kleines Vermögen! Trotz seines Patentverkaufs ist der Ungar László Józef Bíró nicht vergessen worden. In England blieb man beim Namen des Erfinders: Dort wie in Italien heißt der vielseitige Tintenschreiber bis heute „biro“. In Frankreich wurde Name der verbreiteten Marke „bic“ zur Alltagsbezeichnung. Die deutsche Kurzform „Kuli“ hat eigentlich wenig mit dem heutigen Schreibgerät zu tun: Sie geht auf den 1928 von der Firma Rotring patentierten sogenannten Tinten-Kuli zurück. Dieser arbeitete aber nach einem etwas anderen Prinzip.

So können Sie Ihre Werbeartikel Kugelschreiber gestalten

Bedruckt oder mit Gravur, dezent, zeitlos chic oder auffällig – so lassen sich all die Kugelschreiber absolut individuell gestalten. Entscheiden Sie sich, je nach Vorliebe, für unterschiedliche Farben mit edlen Metallic-Elementen oder griffigen Gummiapplikationen mit und einer Großraummine. Bauböck bietet auch Schreibsets, bestehend aus mehreren Stiften oder unterschiedlichem Bürobedarf – oft in einem praktischen und formschönen Etui.

Günstige Exemplare aus Kunststoff zum Bedrucken mit Werbung oder Logo sind bereits in Preisklassen von unter 10 Cent pro Stück zu haben. Einige Modelle besitzen transparenten Bauteile wie etwa ein durchsichtiges Gehäuse. Manche sind mit Gummimanschetten ausgestattet. Farbige Clips, ja sogar solche mit stilisierten Smiley-Gesichtern lassen sie zum Blickfang avancieren.

Die günstigen Modelle bestehen meist aus Kunststoff Gehäusen. Es gibt in dieser Preisklasse auch bereits beidseitig schreibende Stifte. Schwarze Applikationen verleihen ihnen ein Stück von hochwertigem Touch.

In der Preiskategorie über 10 Cent pro Stück können Sie Ihre Kunden bereits mit edleren Modellen beglücken – zum Beispiel mit solchen aus satiniertem Gehäuse. Hier finden Sie unter anderem auch Exemplare mit Touch-Funktion oder Clips, die im Gehäuse verschwinden können.

Ein paar Cent pro Stück mehr, und Sie haben unter anderem die Wahl aus Slim-Line-Geräten. Knapp unter 20 Cent kosten Geräte mit Farb-Applikationen, Metallic- oder Metallkugelschreiber mit Gummimanschette, diverse Druckkugelschreiber sowie die unübersehbar auffälligen Glitzerkugelschreiber.

Im Bereich der De-Luxe-Kugelschreiber wählen Sie zwischen Modellen mit Touch-Funktion und LEDs. Hochwertige Metmaxx-Kugelschreiber runden hier das Sortiment ab. Ebenso Exemplare in Classic-Steel oder Drehkugelschreiber aus Metall mit ausgefeilter Drehmechanik. Verpacken lassen sie sich stylisch in einer Acrylbox oder in einer Box mit Lack- oder Lederoptik. Darauf Ihr Logo - perfekt!

Diese Personen sollten Sie mit Werbeartikel Kugelschreibern eindecken

Kennen Sie einen Menschen, der keinen Kugelschreiber besitzt oder benötigt? Nein, selbstverständlich nicht! So gesehen kommt jeder als Empfänger für dieses vielseitigste aller Werbegeschenke infrage. Doch wenn Sie mit Ihrer Werbeaktion mit Kugelschreibern absolut ins Schwarze treffen und sie gezielt verteilen wollen, grenzen Sie einige Kernzielgruppen oder Personenkreise ein. Oder überlegen Sie, welche Werbeaktion sich am besten mit dem und durch das Schreib-Accessoire gestalten oder ergänzen lässt.

Soll der Kugelschreiber ein Streuartikel oder ein exklusives Präsent sein? In Mailing-Aktionen sind günstige Kugelschreiber das i-Tüpfelchen, über das sich der Empfänger freut. Sicher füllt er damit gleich die Antwortkarte aus. Auf einem Messestand ist der Schreiber unverzichtbar, ganz gleich, ob als Kunststoff- oder Metallprodukt. Wo sich Tausende potenzieller Kunden bewegen, ist der Streuartikel mit Werbung und Logo eine ausgezeichnete Möglichkeit zur Steigerung Ihres Bekanntheitsgrades. Doch mehr noch: Ihre Standbesucher werden zu Block und Stiften greifen wollen, um sich Ihre Messe-Highlights und Exponate-Daten zu notieren. Auf Ihrer Visitenkarte möchte er sich aufschreiben, wann und worüber er mit Ihnen gesprochen hat. Der Schreibstift mit ihrem Logo erinnert die Besucher an den Kontakt. Und nach wie vor sind die handschriftlichen Notizen die wichtigste Gedankenstütze für die Messe-Nachbereitung und die Nachfass-Akquise. Ebenso wichtig ist die ausreichende Ausstattung mit Schreibgeräten für Ihr Messestand-Personal. Im Messestress und unter Hunderten von Kontakten müssen sie sich ganz schnell ihre Aufzeichnungen machen können. Nicht zu vergessen: Ebenso wie im Büro ist hier der Schreiber mit Logo und Firmenfarbe bedruckt ein Stück identitätsstiftend.

Denken Sie nicht nur an neue Kunden, denken Sie nicht nur an Ihre Mitarbeiter. Was schenken Sie einem langjährige Kunden oder Partner? Womit bereiten Sie „guten Freunden des Hauses“ ein Dankeschön? Eine Möglichkeit ist ein edler Metallkugelschreiber mit Gravur – je individueller, desto besser. Verpackt in einem schönen Etui oder einer Box. Er bekommt seinen Ehrenplatz auf dessen Schreibtisch. Er erinnert den Beschenkten auch nach Jahren noch an Sie. Auch verdiente Mitarbeiter freuen sich über ein solch schönes Geschenk ihres Arbeitgebers. Es drückt Prestige aus.

Last but not least sind Schüler eine Zielgruppe! Zwar wird im Unterricht Wert auf den Füllfederhalter gelegt. Aber bei Linkshändern drücken die Lehrer gern ein Auge zu. Denn beim Schreiben mit dem „Füller“ fahren sie leicht mit dem Handballen übers frisch beschriebene Papier und es kommt zu Verwischungen. Schüler haben Eltern – potenzielle Kunden! Außerdem kann die Ausstattung von Schulen als Sponsoring gelten und Ihren Ruf als verantwortungsvoller Unternehmer in Ihrer Stadt stärken.

Die Vorteile von Kugelschreibern als Werbeartikel

Das Telefon klingelt … was tun? Sie zücken schnell den Stift, drücken auf den Clip und machen sich Post-it-Haftnotizen für den Rückruf. Sie haben einen Text-Ausdruck vor sich liegen, markieren wichtige Stellen und schreiben Ihre Anmerkungen daneben. Sie bereiten ein Gespräch vor und machen sich schnell Gedankenstützen auf Ihren „Spickzettel“. Sie müssen schnell etwas ausmessen und einen Strich oder ein Kreuz an die entsprechende Stelle setzen.

Und sicher kennen Sie auch das: den Moment, an dem Sie den Kugelschreiber schmerzlich vermissen, weil gerade keiner greifbar ist. Im Büro oder unterwegs. Also Hand aufs Herz: Können Sie sich ein Leben ohne Stifte und Schreibgeräte überhaupt vorstellen? Sicher nicht, denn: Kein anderer Werbeartikel widerlegt die Mär vom „aussterbenden“ Produkt so glänzend wie der Kugelschreiber. Niemand schreibt mehr von Hand? Von wegen! Auch in Zeiten von Smartphone und Tablet, von E-Mail und Whatsapp sind Kugelschreiber ein unverzichtbares Utensil in Büro und Privatleben. Notizen und Vermerke, Zettel und Schreibblock bleiben bestehen. Für sie ist das Schreibgerät der notwendige Gebrauchsgegenstand. Wir alle benötigen es Tag für Tag. Es ist ein wichtiges Werkzeug und aus unserem Alltag nicht wegzudenken. Und gleichzeitig ist es ein exzellenter Werbeartikel!

Günstige Kugelschreiber zum Bedrucken eignen sich von allen Werbemitteln am besten dazu, Ihren Namen oder Ihr Produkt weit zu „streuen“ und bekannt zu machen. Selbst das preiswerteste Modell überzeugt durch einen hohen Nutzen als Mehrwert. Die Werbe-Möglichkeiten sind nahezu unendlich: Sie reichen von der Kundengewinnung über die Kundenbindung bis hin zur Stärkung des Zusammengehörigkeitsgefühls im Unternehmen. Werbe-Kugelschreiber im Corporate Design und mit Logo Ihrer Firma bedruckt zählen zur Grundausstattung.

Aber da wären ja noch die vielen anderen Möglichkeiten, die so nur dieser Werbeartikel bietet – dank seiner großen Auswahl und unterschiedlichsten Preissegmente. Bei keinem anderen Werbeträger sind die Optionen zum Gestalten und Bedrucken so vielfältig. In jedem Fall sind Werbekugelschreiber zeitlos und nicht von Trends abhängig. Sie werden langfristig genutzt, sodass Ihre Werbung nachhaltig wirkt.

Darauf sollten Sie bei der Gestaltung vom Werbeartikel Kugelschreiber achten

Günstige bedruckte Kugelschreiber sind Streuartikel. Sind sie deshalb nur mit einem Billig-Look zu bedrucken und versehen? Keinesfalls. Bedenken Sie: Ihr Schreibgerät verbleibt lange Zeit beim Nutzer. Werbekugelschreiber gehören zu den Schreibutensilien mit der höchsten Schreibleistung. Unter Umständen nutzt der Empfänger sie für Jahre. Ein ganzes Schreibgeräte-Leben lang repräsentieren Sie Ihr Unternehmen.

Bedrucken Sie selbst Ihren günstigsten Werbeartikel mit einem hochwertig gestalteten Logo. Wählen Sie eine schicke Farbe. Lassen Sie eine ansprechenden Werbung aufdrucken – und gegebenenfalls einen Slogan, der für Ihre Unternehmenswerte steht. Kontaktieren Sie unsere Druckberatung. Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot!

Warum die Qualität von Werbeartikel Kugelschreibern so wichtig ist

Jede Frau oder jeder Mann hat gerne sein eigenes Schreibgerät, das im lieb geworden ist. Daher sind Schreibgeräte die richtigen und aussagestarken Werbeartikel, die Ihren Zweck gut erfüllen. Ergo ist die Qualität des Stiftes ein entscheidendes Kriterium. Angefangen mit der Haptik. Kunststoff kann in einer zeitgemäßen Farbe und in stylischem Design edel und modern wirken. Hochwertige Give Aways oder Werbeartikel bestehen aus Metall oder sind transparent. Eine besonders beliebte Veredelung ist die Gravur oder die Lasergravur. Und so wichtig wie Ihre Marke kann auch die Marke von Ihrem Werbegeschenk sein. Mit einem Werbeartikel einer Marke wie MAC, Metmaxx, Senator oder Mark Twain bringen Sie dem beschenkten Kunden Wertschätzung entgegen.

Diese Gestaltungsmöglichkeiten von Kugelschreibern als Werbeartikel gibt es

Wirksame, weil aufmerksamstarke Werbeartikel sind Kugelschreiber mit mehrfarbigem Druck. Zu perfekten Werbemitteln avancieren sie dann, wenn sie mit Firmenlogo oder Unternehmensslogan bedruckt werden. Vom unifarbenen Klassiker bis hin zum extravagantem Luxusexemplar: Als Werbeartikel sind Kugelschreiber in den unterschiedlichsten Ausführungen erhältlich – bedrucken lassen können Sie alle Typen.

Bauböck bietet Ihnen verschiedenste Verfahren der Bedruckung und Veredelung, u. a.:

  • Tampondruck, ein- bis vierfarbig
  • Siebdruck, ein- oder mehrfarbig
  • Digitaldruck – günstig insbesondere für kleinere Auflagen
  • Gravur für eine besonders hochwertige Optik
  • Lasergravur für Metallschreibgeräte

Mit einer spitzen Lasergravur bleibt Ihre Botschaft praktisch unverwüstlich. Wir empfehlen, das Logo auf das Gehäuse oder den Clip aufzutragen.

Nützliche Tipps für die Verwendung von Werbeartikel Kugelschreibern

Bestellen Sie Stifte und andere Artikel bei Bauböck und profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen des Spezialisten für Werbemittel! Sie haben „nur“ ein Einzelunternehmen, eine Praxis, eine kleine Werkstatt – oder sind Freiberufler? Kein Problem – auch Sie können mit Kugelschreibern werben! Bei Bauböck sind Kleinauflagen ab 50 Stück ebenso wie große Mengen möglich.

Vergleichen Sie die verschiedenen Veredelungsmöglichkeiten wie Siebdruck, Tampondruck, Digitaldruck, Gravur oder Lasergravur. Sie finden das Richtige, sei es für Ihre Marketingkampagnen, Ihre Geschäftsausstattung oder einen „Schnellschuss“. Sie haben in Kürze einen Messeauftritt? Sie eröffnen eine weitere Filiale? Sie launchen demnächst ein neues Produkt? Nutzen Sie eine unserer schnell realisierbaren Bestellungen. Bei verschiedenen Artikeln können wir Ihnen sehr kurze Lieferzeiten anbieten.

Vergleichen Sie – oder kontaktieren Sie uns ganz einfach. Im Gespräch mit Ihnen finden unsere Werbemittel-Berater garantiert die passende Lösung. Für Ihr Budget, für Ihren Einsatz, für Ihre Wünsche